Spenden

Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende kommt an

Spenden

Haben Sie schon alles, was Sie brauchen? Möchten Sie mit Anderen teilen? Dann unterstützen Sie unsere Arbeit für Menschen im Dekanat. Mit Ihrer Unterstützung können wir Projekte anstoßen, die von der öffentlichen Finanzierung nicht abgedeckt sind und Menschen schnell und unkompliziert helfen.

Auch ein kleiner Betrag kann viel bewirken. Wählen Sie Ihre Form der Hilfe: Spende, Dauerauftrag oder Nachlassverfügung.

Entscheiden Sie selbst, welches Thema Ihnen besonders am Herzen liegt. Sie können gezielt für ein Projekt, einen Dienst oder eine Einrichtung oder ganz allgemein für unsere Arbeit spenden. Bei gezielten Spenden geben Sie dies bitte im Verwendungszweck an. Jeder Betrag kommt dort an, wo Sie es wünschen. 

Spendenquittung

Bis zu einem Betrag von 200 Euro reicht der Zahlungsbeleg für das Finanzamt.
Wünschen Sie für Ihre Spende eine Zuwendungsbestätigung, geben Sie Ihre Adresse im Verwendungszweck an oder schreiben uns eine Mail.

Unsere Spendenprojekte

Schenken Sie Familien(-)Zeit

Unsere ehrenamtlichen HelferInnen schenken Familien ihre Zeit, gehen mit den Kindern zum Spielplatz, während Mutter sich ein ausgiebiges Bad gönnt, bringen die Kinder ins Bett, damit die Eltern einen Abend zu zweit verbringen können oder springen ein, wenn der Arztbesuch zum Kraftakt wird. 

Damit Familien gemeinsam eine gute Zeit verbringen können, braucht jeder auch mal Zeit für sich. Das ist nicht immer leicht, wenn Großeltern weit weg wohnen, Nachbarn nicht da, alt oder unbekannt sind und das private Netz löchrig ist.

Gerade zu Beginn der Elternschaft oder mit vielen Kindern oder als Alleinerziehende/r ist das Familienleben nicht immer einfach.

Damit das Familienglück nicht durch Überlastung getrübt wird, greifen unsere ehrenamtlichen HelferInnen unter die Arme.

Damit sie das tun können, braucht es Ihre Spende! So können wir eine professionelle, hauptamtliche Begleitung der Ehrenamtlichen sicherstellen, Fahrtkosten erstatten und Familien in Not helfen.

Für weitere Informationen nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

mobil bleiben, Gemeinschaft genießen - das 3-Rad-Tandem macht´s möglich

Menschen mit Beeinträchtigung am normalen Leben teilhaben lassen: das heißt in der Fahrradstadt Bocholt auch mobil bleiben. Egal ob die Mobilität durch Alter oder Behinderung beeinträchtigt ist, das 3-Rad-Tandem ermöglicht Touren in Begleitung.  

Dank Elektromotor lässt sich das Gefährt problemlos auch von 1 Person führen. Der Beifahrer kann beim Treten unterstützen, kann das Fahrgefühl durch ein eigenes Lenkrad genießen und sitzt durch Gurte und Armlehnen fest im Sattel. Die eigentliche Verantwortung für das Steuer liegt beim Fahrer. Ein Korb am Heck bietet Platz für einen Picknickkorb oder Einkäufe.

Das 3-Rad-Tandem wird genutzt, um begleitetes Radfahren für Menschen im Alter oder mit Behinderung anzubieten. Besonders geschulte haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen bieten die Touren an. So wird die Wahrnehmung ebenso wie die Beweglichkeit geschult und die Touren an der frischen Luft und in Gesellschaft tragen zum Wohlbefinden bei.

Ziel ist es, eine kleine Fahrradflotte anzuschaffen, um auch Gruppenfahrten in Bocholt und Umgebung möglich zu machen. Ein Stellplatz für die Räder ist bereits vorhanden. Helfen Sie mit, 4 Fahrräder anzuschaffen, damit Menschen auch mit Einschränkung das schöne Gefühl des Fahrradfahrens erleben können. Fahrtwind, Klingelgeläut und die Radwege rund um das grüne Bocholt wecken bei vielen Erinnerungen an vergangene Tage und lassen Beschwerden vergessen.

Für nähere Informationen nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.